Probleme über Probleme

Tja – so ist das, wenn man sich nicht richtig vorbereitet!

Kein Programm auf dem Rechner, welches die Bilddateien verkleinern kann und schon ist nach zwei Bildern der Platz belegt.

Ich versuche mal weiter über Flickr bilder ein zu stellen. Der Upload dauert aber endlos weil die Bilder so groß sind!

Schade – schade! Ich werde das bloggen wohl erst noch lernen müssen

Ciao

Matthias

Ankunft im Palast

Ankunft in Lissabon . . .

es ist schon seltsam in Lissabon zu landen. Der Flughafen liegt mitten in der Stadt und das einschweben so knapp über den Häuser-Dächern erzeugt bei mir schon ein mulmiges Gefühl. So ist das halt, wenn ein Land-Ei wie ich verreist. Egal – wir waren gut gelandet und Lissabon verwöhnte mit sehr angenehmen 21 Grad und leichtem Wind. Das übliche Chaos beim Gepäckband überstanden, rollte die Koffer-Karawane direkt in Richtung Hotel. Angenehmerweise liegt das Pestana Palace nicht sehr weit entfernt vom Flughafen.

Das Hotel ist ein echter Hingucker. Tolles Gebäude mit viel Geschichte. Da ich eigentlich ein Fan von modernen Hotels bin, war ich sehr angenehm überrascht vom Palace. Wunderschönes Ambiente und tolle Zimmer.

Nach kurzer Erholung ging es am Abend raus aus dem Hotel – quer über die Straße in eine ebenfalls ehrwürdig alte Location. Die Minden-Lübbecker hatten unter der Führung von Wolfgang und Horst gleich einen Tisch ergattert und ließen sich von da ab verwöhnen.

Es ist jedesmal wieder ein großes „Hallo“ viele alte Bekannte und jedesmal die Fragen: Mensch, wie hieß der denn noch – Ach und die beiden sind auch wieder dabei . . . usw.! Exotisch kam Famlie Westermann daher – im Flugzeug nicht gesehen, tauchten sie plötzlich im Hotel auf – die „Wahnsinnigen“ waren die 2.500 km mal locker im Wohnmobil angereist.

Der Abend war gewohnt perfekt – kleine Showeinlagen lockerte das Essen immer wieder auf und selbst die landestypische Küche war für mich „Pierkopf“ zu ertragen.

Gegen 23.00 Uhr war bei mir aber die Kondition weg und ich war froh ins Bett zu dürfen – deswegen fallen Berichte über den interessanten Teil (ich sag nur soviel: Es soll Alkohol im Spiel gewesen sein) weg.

Ciao bis Morgen!
egg

Blog gescheitert?

Hallo an alle . . .

leider kommt mein Blog aus Lissabon irgendwie nicht richtig in Fahrt!

Die Suche nach Hot-Spots ist leider wesentlich komplizierter als ich gedacht habe. So kommt es das ich hier in einer Shopping-Mall sitze und das erste Mal Kontakt mit der Außenwelt herstellen kann – nicht so dolle!

Das Wetter ist absolut traumhafte 25 Grad. Lissabon ist ein sehr angenehm ruhige Stadt. Nichts zu merken von Hektik. Überall ist der alte Prunk der Kolonial-Zeit zu sehen, wenn auch schon sehr verblasst.

Der Stolz der Portugiesen ist dagegen in fast jeder Gasse gegenwärtig. Ob Arm oder Reich spielt da keine Rolle. Ein sympatische ruhiges Völkchen.

Ich werde gleich versuchen erste Fotos hoch zu stellen, wobei mir nicht ganz klar ist, ob das ganze gelingt.

Schauen wir mal . . .

Ob ich mich allerdings wie geplant jeden Tag aus Lissabon melden kann, wage ich noch zu bezweiflen. Nirgendwo steht, ob man WiFi-Empfang hat. Immer wieder scheitere ich in Netz zu kommen.

Schade eigentlich!

Ciao

Matthias

P.S: Der Bericht vom ersten Tag folgt!