Verfasst von: lvmsafeman | Januar 26, 2013

Fazit des ewigen Frühlings

Geschafft! Koffer ist zu 2/3 gepackt . . . morgen früh fliege ich wieder einen Temperatursturz von ca. 30 Grad entgegen!

Am Anfang habe ich gefragt: Bin ich der Robinson-Typ?? Eine Woche später weiß ich es: NEIN!

Von den Rahmenbedingungen hatte ich den idealen Urlaub. Der Club Esquinzo Playa ist toll. Sehr gutes Essen, nette Zimmer, gepflegte Anlage, super Strand und vor allem ein tolles Angebot an Sportmöglichkeiten! Das Wetter war ziemlich gut – Frühling eben! Aber deswegen fährt man ja auch im Januar auf die Kanaren.

Was also fehlt? Na klar zu allererst einmal meine liebe Frau! Da hilft nur bessere Planung – alleine möchte ich nicht noch mal weg!

Was noch? Wohlfühlfaktor! Das ist aber ein Matthias-Spezifisches-Problem!

Ich kann mit mir nicht wirklich was anfangen im Urlaub! Speziell bei Strandurlauben. Ich finde es fürchterlich am Pool oder Strand zu liegen. Abgeschlossene Anlagen ohne wirkliche Anbindung an das „echte“ Leben draußen sind mir suspekt. Die Robinson-Anlage ist eine eigene Welt für sich – man kommt sich vor wie in Deutschland. Jeden spricht man ganz selbstverständlich in Deutsch an und ist ganz verwundert, wenn am 3. Tag der Koch beim Essen plötzlich ein Spanier ist!

Noch ein kleines Beispiel gefällig? Auf der Taxifahrt in den nächsten Ort läuft Radio, der fröhliche spanische Taxifahrer summt begeistert mit – als das Lied endet, spricht ein gut gelaunter Radiomoderator vom tollen Wetter für den Tag, empfiehlt eine Veranstaltung für den Abend und . . . Moment, warum verstehe ich das? Ich bin hier in Spanien??? Entgeistert frage ich den Taxifahrer: German Radiostation???? Si, si, mui bien!!!! – Ohne Worte!!!!

Ohne das wirklich sehr gute Sport-Programm hier, wäre mein Urlaub ein totale Katastrophe gewesen. Leider habe ich es einwenig übertrieben! Ich habe meine Zeit hier mit etwa 3-4 Stunden Sport jeden Tag „totgeschlagen“. Was natürlich körperlich für mich nicht ohne Folgen geblieben ist.

Jeder einzelne Muskel meines Körpers brennt, ich habe mir den Knöchel verstaucht, 2 Zehen geprellt, Schürfwunden an Armen und Beinen zugezogen und das erste mal in meinem Leben Muskelkater unter den Fußsohlen gehabt, aber das hat wirklich Spaß gemacht ;-)!

In diesem Sinne bis zum nächsten Urlaub – wenn es nach mir geht, wird das wohl eher wieder ein Ausflug in eine Stadt!

20130125-095953.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: